Expedia ermöglicht virtuellen Rundgang in Hotelzimmern durch VR

Das Online-Reisebüro Expedia will seinen Kunden ermöglichen, über Virtual Reality Hotelzimmer und weitere Unterkünfte vor der Buchung so real wie möglich zu erkunden. Kunden sollen sogar mit dem Hotelzimmer interagieren können.

Die Buchung einer Reise birgt immer eine gewisse Ungewissheit hinsichtlich der Frage, ob einem die Unterkunft gefällt. Insbesondere im Rahmen einer Urlaubsreise sind negative Überraschungen unangenehm. Die Bilder, welche das Hotel selbst zur Verfügung stellt, sind nicht immer aussagekräftig genug. Buchungs- und Bewertungsportale bieten seit einigen Jahren den Service an, dass deren User eigene Bilder von ihrem Hotelaufenthalt zur Verfügung stellen, wodurch sich Interessierte einen noch besseren Eindruck machen können.

Dennoch ist es teilweise schwer sich genau vorzustellen wie die Zimmer nun wirklich aussehen, insbesondere vor dem Hintergrund, dass die zur Verfügung stehenden Bilder verschiedenste Perspektiven zeigen und nur selten ein stimmiges Bild ergeben. Expedia geht nun einen Schritt weiter, indem Kunden die Unterkunft über Virtual Reality erleben sollen.

Arthur Chapin, Vorstandsmitglied von Expedia, spricht in Bezug auf Kreuzfahrten davon, dass es doch „cool“ wäre, das Schiff virtuell erkunden zu können, bevor man als Kunde so viel Geld ausgibt. Das gelte aber nicht nur für Kreuzfahrten, sondern insbesondere auch für die Buchung von Hotelzimmern. Durch VR sind Kunden in der Lage, virtuell in verschiedene Hotelzimmer zu gelangen, und mithilfe des gewonnen Eindrucks die Buchung vorzunehmen. In einem Demo-Video zeigte Expedia, dass Internetuser sogar virtuell agieren können, indem sie beispielsweise Schiebetüren öffnen, um auf einen Balkon des Hotels zu gelangen.

Auf dieser Seite finden Sie ein kurzes Video für einen tieferen Einblick:
http://mashable.com/2017/04/10/expedia-vr-travel/#KzqOQjvStmqb

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinterlassen